Europa für Bürger

EU-Infos zum Thema „Bildung und Kultur“

Die Bildung, Audiovisuelles und Kultur Exekutivagentur (EACEA) ist zuständig für die Verwaltung bestimmter Teile der EU-Programme in den Bereichen Bildung, Kultur und audiovisuelle Medien. Die Exekutivagentur ist seit 1. Januar 2006 operationell und steht unter der Aufsicht folgender drei Generaldirektionen der Europäischen Kommission: Bildung und Kultur (GD EAC), Informationsgesellschaft und Medien(GD INFSO) und EuropeAid – Entwicklung durch Zusammenarbeit (GD AIDCO).
Weitere Informationen: http://ec.europa.eu/dgs/education_culture/index_de.htm

EU-Infos für Lehrerinnen und Lehrer

Neue Web-Seiten für Lehrerinnen und Lehrer: „Die EU für Lehrer/innen“ ist das neue Internetportal mit Unterrichtsmaterialien zu Europa. Ob Ideen für den Unterricht oder konkrete Informationen über die Geschichte Europas – die Webseiten bieten nützliche und gezielte Angaben und Hinweise für alle Altersgruppen. Die Webseiten „Jugend: Lernen, Arbeiten, Reisen in Europa“ der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland ergänzen das Portal. Hier finden die Lehrerinnen und Lehrer Hinweise zu aktuellen Terminen in Deutschland, Unterrichtsmaterialien, die die Lehrpläne der Bundesländer ergänzen, Online-Spiele zu Europa und eine Linksammlung zu Schule, Studium und Arbeit in Europa.
Weitere Informationen: http://europa.eu/teachers-corner/index_de.htm

EU-Infos für Lokaljournalisten

Informationen für Regionaljournalisten, die wissen wollen, was Europa für Länder und Kommunen bedeutet oder wo man als Regional- und Lokaljournalist mit Entscheidungen im scheinbar „fernen Brüssel“ zu tun hat. Das Presseportal „Europa vor Ort“ unterstützt Journalisten dabei, europäische Themen regional aufzubereiten. Dort findet sich eine Vielzahl von Themendossiers, konkrete Beispiele von EU-Politik mit regionalem Bezug aus allen Bundesländern, aktuelle Meldungen sowie eine Sammlung von Informationsquellen.
Weitere Informationen: http://presseportal.eu-kommission.de

Was heißt eigentlich? – Kinderseiten zu Europa im Netz

Klick-Tipps ist ein wöchentlicher Besprechungsdienst für empfehlenswerte Kinderseiten
im Internet. Medienpädagogen recherchieren aktuelle und attraktive Angebote für Kinder. Eine Kinderredaktion bewertet mit. Die ausgewählten Klick-Tipps finden Kinder und Eltern auf der Webseite www.klick-tipps.net sowie auf zahlreichen anderen Seiten. Der Service steht interessierten Internetanbietern kostenlos zur Verfügung. Sie können die Klick-Tipps in ihre Webseiten einfügen und damit Kinder und Eltern auf gute Seiten hinweisen.
Albert Deß MdEP

Aktuelle Pressemeldungen

Seite
« 12
4 Treffer

Das Europäische Parlament hat seine Beratungen zu einer Neuausrichtung der Gemeinsamen Agrarpolitik mit einer Abstimmung im Plenum beendet. Im Vorfeld der Veröffentlichung des Kommissionsvorschlags zur Zukunft der Ernährung und Landwirtschaft appellieren die Abgeordneten an die Kommission, auch in Zukunft eine finanziell gut ausgestatte GAP zu gewährleisten. Des Weiteren fordern sie, jedwede Renationalisierung der GAP abzulehnen und warnen vor einer möglichen Wettbewerbsverzerrung auf dem Binnenmarkt.

„Mit unserer Abstimmung haben wir Eckpfeiler für die zukünftige GAP gesetzt. Besonders freut es mich, dass es uns gelungen ist, die in einigen Mitgliedstaaten gewährten ausufernden hohen Zahlungen der 1. Säule zu deckeln. Dieses verringert die Wettbewerbsverzerrungen zwischen den europäischen Landwirten. Die GAP braucht auch weiterhin einen starken gemeinsamen Ansatz mit einem gut ausgestatteten Budget. Die Kommission wird aufgefordert, ein einmaliges Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln bis kurz nach der Aussaat auf allen Flächen mit Eiweißpflanzen zuzulassen“, erklärt der bayerische Europaabgeordnete und Sprecher der EVP-Fraktion im Agrarausschuss Albert Deß.

"Milch ist ein wertvolles und gesundes Lebensmittel. Milchprodukte sind heute in einer Vielzahl von Variationen verfügbar und bieten für jeden Geschmack etwas, ob Butter oder Käse, Joghurt oder Trinkmilch. Sowohl die Milch als auch unterschiedliche Milchprodukte sind eine wichtige Quelle für lebensnotwendige Nährstoffe und Vitamine“.

Für die Landwirte vieler Regionen in der EU ist die Milcherzeugung die wichtigste Einkommensquelle. Für einige Mitgliedstaaten ist sie auch ein sehr bedeutender Teil ihrer Agrarwirtschaft. Größte Erzeuger in der EU sind Deutschland, Frankreich, das Vereinigte Königreich, die Niederlande, Italien und Polen, die zusammen mehr als 70 % der EU-Erzeugung produzieren. Gerade die deutschen Landwirte sind sehr abhängig von ihren Einnahmen aus der Milchproduktion, denn Deutschland ist der größte Milcherzeuger der EU und der viertgrößte weltweit.


Seite
« 12