Lebenslauf

Persönliches

  • Geburtsdatum: 17. April 1947 in Röckersbühl
  • Wohnort: Röckersbühl (Oberpfalz)
  • Familienstand: verheiratet, vier Kinder und sechs Enkelkinder
  • Konfession: römisch-katholisch

Ausbildung

  • Landwirtschaftliche Fachschule (1964-1969)
  • Landwirtschaftsmeister (1979)

Berufserfahrung

  • Geschäftsführer einer bäuerlichen Genossenschaft (1972-1977)
  • Aufsichtsratsvorsitzender der Milchwerke Regensburg (1990-2004)
  • Vorstandsvorsitzender der Bayernland e.G. (seit 1995)

Ehrenämter

  • Vorsitzender des Verbandes der Bayerischen Berufsfischer
  • Ehren-Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes
  • Vorsitzender des Vereins zur Förderung nachwachsender Rohstoffe
Albert Deß MdEP

Aktuelle Pressemitteilungen

Seite
1 2»
4 Treffer

Die Handelsbeziehungen der EU mit Mercosur sind gut entwickelt. Dem Mercosur gehören die Länder Argentinien, Brasilien, Paraguay, Uruguay und Venezuela an, diese Ländergruppe liefert bereits jetzt fast 20 % der Nahrungsmittelexporte an die EU.

Albert Deß vertritt die Meinung, dass die Regelungen des Handelsabkommens für den landwirtschaftlichen Sektor so geregelt werden müssen, dass die europäische Landwirtschaft am Ende nicht zum Verlierer dieses EU-Abkommens wird. Deshalb ist ein besonderer Schutz für die sensiblen Produktbereiche wie Geflügel-, Rind- und Schweinefleisch, Getreide, Zucker und Ethanol dringend notwendig.

Mit großer Mehrheit hat der Agrarausschuss heute die Stellungnahme zu einer Strategie der EU für den Alpenraum angenommen. "Der Erhalt unserer alpinen Landwirtschaft ist Voraussetzung dafür, dass diese Regionen weiterhin für den Tourismus attraktiv bleiben. Somit können auch die Arbeitsplätze in diesen Regionen erhalten werden", erklärt Albert Deß, agrarpolitischer Sprecher der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, nach der Abstimmung im Ausschuss.


Seite
1 2»
 

News

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.